Usedomer Ladenetz inspiriert Stettiner Haff Region

on 3. April 2017 Blog with 0 comments

Am Dienstag, dem 28.03.17, fand im Naturparkzentrum „Stettiner Haff“ in Eggesin erstmalig ein Erfahrungsaustausch über Elektroautos und Ladeinfrastruktur zwischen den E-Mobilitätsunternehmen der Insel Usedom und am Thema interessierten Akteuren der Haffregion statt. Während die Insel Usedom bereits über zahlreiche Ladepunkte verfügt, sucht der E-Autofahrer mit leerem Akku in der Region auf der anderen Seite des Haffs noch vergebens nach Lademöglichkeiten. Dies würde die Regionalmanagerin der LEADER-Aktionsgruppe Stettiner Haff, Regina Teßmann, gern ändern. Daher initiierte sie die Veranstaltung, die den Teilnehmern neben Vorträgen zum Thema eine Präsentation aktueller E-Auto-Modelle, darunter den neuen Renault Zoe mit 400 km Reichweite, bot. Mit der Einladung der Bürgerenergiegenossenschaft Inselwerke eG (Usedomer Ladenetz) und des E-Mobilitätsanbieters bluegreen Usedom  (Segway-, E-Autovermietung) nach Eggesin, hoffte sie auf Impulse für E-Mobilitätsprojekte in ihrer Region. Mit dem LEADER-Topf würden sowohl für Gemeinden als auch lokale Akteure sogar EU- Gelder für deren Umsetzung bereit stehen, so Teßmann. Ihre Kollegin Berit Müller, Regionalmanagerin der benachbarten LEADER-Aktionsgruppe Vorpommersche Küste und Mitinitiatorin der Veranstaltung, hat damit bereits Erfahrung gemacht. Ihre LAG votierte im vergangenen Jahr für die Förderung der Inselwerke eG zum Zwecke der Errichtung zweier Solartankstellen auf der Insel Usedom.


E-Moblität im Naturparkzentrum Stettiner Haff in Eggesin (Foto: Volker  Schöch)

 

 

 

 

 

 

 

Viel Zeit und herrliches Wetter für die Inspektion der aktuellen Elektroautomodelle (Foto: Volker Schöch)

 

Add comment