Frischer Wind f├╝r die Region

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen besondere Projekte der Inselwerke vor.

Brandenburger Ladenetz

Errichtung und Betrieb von 5 ├Âffentlichen Normalladepunkten bis je 22 kW an 3 Standorten (v.l.n.r):
Kleinmachnow, Bad Wilsnack und Temmen
Gef├Ârdert mit Mitteln des Europ├Ąischen Fonds f├╝r regionale Entwicklung (EFRE), Land Brandenburg im Programm RENplus 2014-2020 – F├Ârderung von Ladeinfrastruktur f├╝r Elektrofahrzeuge in Brandenburg.

Gef├Ârdert mit Mitteln des Europ├Ąischen Fonds f├╝r regionale Entwicklung (EFRE), Land Brandenburg im Programm RENplus 2014-2020 – F├Ârderung von Ladeinfrastruktur f├╝r Elektrofahrzeuge in Brandenburg.

Das Usedomer Ladenetz

Im Zeitraum von 2019 bis 2022 entstanden ├╝ber 20 Ladepunkte auf der Insel Usedom und dem angrenzenden Festland. Damit haben nun Einwohner der Region sowie Touristen Zugriff auf Erneuerbaren Fahrstrom .

Dieses Projekt wurde kofinanziert von der Europ├Ąischen Union aus dem Europ├Ąischen Fonds f├╝r regionale Entwicklung.Operationelles Programm Mecklenburg-Vorpommern 2014-2020 -Investitionen in Wachstum und Besch├Ąftigung

Das B├╝rgerLadenetz

Im Verbund mit der B├╝rgerwerke eG multiplizieren die Inselwerke ihr Know-How f├╝r eine b├╝rgergetragene Ladeinfrastruktur. Damit besteht f├╝r Energiegenossenschaften die M├Âglichkeit, ├Âffentliche Lades├Ąulen f├╝r Elektrofahrzeuge in ihrer Region zu errichten und zu betreiben. N├Ąhere Infos gibt es hier

Die B├╝rgerwerke sind ein Zusammenschluss von mehr als 40.000 Menschen und 100 lokalen Energiegemeinschaften aus ganz Deutschland. Gemeinsam versorgen sie bundesweit Menschen mit erneuerbarem B├╝rgerstrom aus Solar-, Wind- und Wasserkraft.

Die WeiterFahrer

DieWeiterfahrer ist ein Charingangebot f├╝r die Anwohner der Stadt Anklam und Umgebung sowie Touristen und Gesch├Ąftsreisende. Einfach am Bahnhof Anklam mit der App eine Fahrzeug ausw├Ąhlen und losfahren.
Zur Verf├╝gung stehen zwei E-Autos, zwei Pedelecs oder zwei E-Lastenr├Ąder. Das Angebot steht ab Mai 2022 allen zur Verf├╝gung.
Weitere Informationen gibt es unter www.dieweiterfahrer.de.

Gef├Ârdert durch Bundesministerium f├╝r Ern├Ąhrung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Weitere Projekte der Inselwerke folgen in K├╝rze