Solar-Check

Testen Sie die Eignung Ihres Dachs für eine Photovoltaikanlage

    Mit dem folgenden Fragebogen lernen Sie wichtige Kriterien kennen, die die Eignung eines Daches für Solarstromanlagen beeinflussen. Anhand Ihrer Antworten erfolgt eine automatische Bewertung, wie gut sich Ihr Dach für die Errichtung und den Betrieb einer Solarstromanlage eignet. Nachdem Sie alle Fragen beantwortet haben, sehen Sie, wie viele Punkte Ihr Dach erreicht hat. Bei mehr als neun Punkten werden wir Ihnen eine Kosten- und Leistungsschätzung erstellen. Dazu werden vorab noch einige wenige weitere Daten (u.a. Ihre Kontaktdaten) abgefragt.

    Neben bzw. unter den Fragen finden Sie jeweils einen Text in kursiv, der den Hintergrund der Fragen erläutert.

    Wie ist Ihr Dach geformt?

    Der Neigungswinkel beschreibt, wie steil oder flach die relevante Dachfläche aufgestellt ist. Er beeinflusst die Menge an Strom, die auf dem Dach erzeugt werden kann. Eine Schätzung ist ausreichend (+/- 5-10°).

    Welchen Neigungswinkel hat die für eine Solaranlage geeignete Dachfläche etwa?

    Im Laufe eines Tages wandert die Sonne von Osten über Süden (Mittag) nach Westen. Die Dachausrichtung wirkt sich aus auf die Stundenanzahl aus, in denen Ihre PV-Anlage der Sonne ausgesetzt ist.

    In welche Himmelsrichtung zeigt die für eine Solaranlage geeignete Dachfläche?

    Bitte tragen Sie wenn bekannt die genauen oder ungefähren Dachmaße (Breite, Höhe der für eine Solaranlage geeignete Dachfläche) ein.

    Dachgröße

    Dort, wo Schatten auf die Solaranlage fällt, kann kein Strom erzeugt werden. Verschattungsquellen beeinflussen also, wieviel Strom mit einer Solaranlage erzeugt werden kann.
    Fenster beeinflussen, wo und wie Module verlegt und miteinander verschaltet werden können.

    Wieviele Verschattungsquellen (wie Gauben, Abluftrohre, Schornsteine, Fenster, andere Gebäude(teile), Bäume / Vegetation ) befinden sich auf der Dachfläche, die sich für PV eignet?

    Die Dacheindeckung gibt vor, wie die Solarmodule auf dem Dach befestigt werden können und wie aufwendig die Montage ist. Manche Dacheindeckungen lassen eine direkte Montage nicht zu (Asbest, verklebte Ziegel). Dann muss das Dach zunächst saniert werden.

    Wie ist Ihr Dach eingedeckt?

    Wie hoch ist Ihr Haus?

    Die Anlage sollte auf einem Dach mind. 20 – 25 Jahre installiert sein. Eine Dachsanierung im Laufe dieses Zeitraumes ist nicht sinnvoll.

    In wie vielen Jahren müsste Ihr Dach erneuert werden?

    Es erhöht die Wirtschaftlichkeit der Solarstromanlage, wenn die Rüstungsstellung sowieso erfolgt und dadurch nicht in vollem Maße der Anlage zugerechnet werden muss.

    Ist eine Rüstungsstellung am Haus (zum Bsp. für Dach- oder Fassadenarbeiten) geplant?

    Das Alter des Hausanschlusses gibt Aufschluss über den notwendigen Installationsaufwand und die entsprechenden Kosten.

    Wie alt ist Ihr Hausanschluss ungefähr?

    Vorhandene Unterlagen können schnell Aufschluss darüber geben, ob ein Dach dem zusätzlichen Gewicht der Solarmodule standhalten würde. Liegen keine Unterlagen vor, kann es sein, dass zunächst ein statisches Gutachten erstellt werden muss.

    Unterlagen zur Statik des Daches


    Als Genossenschaft kann Ihnen die Inselwerke eG verschiedene Solarstrom-Modelle anbieten. Die Modelle unterscheiden sich darin, wer die Anlage finanziert und besitzt und wer sie betreibt. Wir unterscheiden drei Modelle:
    (1) Kaufmodell: Sie als DacheigentümerIn kaufen die Anlage von der Inselwerke eG und betreiben Sie anschließend selbst. D.h. Sie erhalten die Einspeisevergütung vom Netzbetreiber und zahlen nichts für den direktverbrauchten Strom. Betriebskosten und Betreiberrisiko liegen vollständig bei Ihnen.
    (2) Dachmietmodell: Sie vermieten Ihr Dach an die Inselwerke eG. Die Inselwerke errichten darauf eine Anlage und betreiben diese auf eigenes Risiko. Als DacheigentümerIn erhalten Sie eine jährliche Dachmiete und / oder günstigen Strom vom Solardach.
    (3) Anlagenpachtmodell: Sie vermieten Ihr Dach an die Inselwerke eG. Die Inselwerke errichten darauf eine Anlage und Sie pachten die Anlage anschließend von der Genossenschaft zurück, um diese selbst zu betreiben. Sie profitieren von besonders günstigem Solarstrom. Dieses Modell rechnet sich voe allem dann, wenn Sie einen großen Anteil des solarerzeugten Stroms selbst verbrauchen.

    Als Genossenschaft kann Ihnen die Inselwerke eG verschiedene Solarstrom-Modelle anbieten (siehe Erläuterung in kursiv). Welches Modell kommt für Sie am ehesten in Frage (diese Angabe ist nicht verbindlich):



    Ergebnis Ihres Solar-Checks

    Ihr Dach erreicht von 20 möglichen Punkten:
    Leider erscheint uns Ihr Dach derzeit nicht geeignet für die Installation einer wirtschaftlich tragfähigen Photovoltaikanlage. Dennoch kann es in manchen Fällen sinnvoll sein, eine Anlage zu installieren. Da wir uns mit dieser Abfrage zur Zeit noch in der Testphase befinden, schauen wir uns die eingegeben Daten noch einmal genauer an und kontaktieren Sie, sofern wir trotz der schwierigen Voraussetzungen Optionen für eine Solarstromanlage sehen.

    Ergebnis Ihres Solar-Checks

    Ihr Dach erreicht von 20 möglichen Punkten:
    Gern erstellen wir Ihnen ein Angebot. Dazu braucht es einige weitere Angaben, die wir unentgeltlich prüfen. Sollte sich Ihr Dach grundsätzlich für eine PV Anlage eignen, erhalten Sie uns binnen 48 Stunden eine entsprechende E-Mail mit einer Schätzung der installierbaren Leistung und den nächsten Schritten zu Ihrer PV-Anlage. Gern können Sie uns anschließend mit einer Entwurfsplanung beauftragen. Die Kosten der Entwurfsplanung werden wir im Falle einer anschließenden Beauftragung der Gesamtleistung zuschreiben.

    Für die Leistungs- und Kostenschätzung benötigen wir noch die folgenden Angaben:

    Der Stromverbrauch gibt Auskunft darüber, wieviel des Solarstroms direkt verbraucht wird (Eigenverbrauch). Dies wiederum beeinflusst die Wirtschaftlichkeit und Amortisation der Solarstromanlage.

    Jahresstromverbrauch (wenn bekannt)

    Ich bin damit einverstanden, dass meine hier angegebenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.